Zum Inhalt springen
SPD Foto: Reiner Lotze
Marcel Riethig, Frauke Heiligenstadt und Ortsbürgermeisterkandidat Axel Kruschwitz (v.l.)

9. September 2021: Abendrundgang durch Freiheit

Trotz regnerischem Wetter konnte Abteilungsvorsitzende Maren Saade zum Abendrundgang durch Freiheit über 30 Interessierte begrüßen.

Gemeinsam mit Frauke Heiligenstadt, Marcel Riethig, Bürgermeister Jens Augat, Ortsbürgermeisterkandidat Axel Kruschwitz sowie den weiteren SPD-Kandidat:innen für Orts- Stadt- und Kreistag wurden verschiedene Probleme, Projekte und Zukunftsvisionen besprochen. Der Rundgang startete am Spielplatz Oberer Vogelherd. Diesen möchten die Ortsratskandidaten in Zukunft gerne um weitere Spielgeräte erweitern.

Der Weg führte weiter zum Sportplatz, wo notwendige Sanierungsmaßnahmen eingefordert und thematisiert wurden. Über den Branntweinstein weiter zur Gedenktafel für die Häftlinge des Lagers „Heber West“ an der Baumhofstraße. Die 2002 durch die Arbeitsgemeinschaft Spurensuche in der Südharzregion erstellte Gedenkstätte wollen die Ortsratskandidat:innen ertüchtigen.

In der Hauptstraße setzt sich die SPD für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Km/h ein und sieht gute Entwicklungsmöglichkeiten durch das Förderprogramm Stadtumbau West.

Die Dauerthemen Bauruinen, Baugenehmigungen und Denkmalschutz wurden an den Beispielen Brehme-Villa und dem Gasthof zur Linde thematisiert, bevor es zum Abschluss zurück zum Spielplatz ging. Dank zahlreicher Gespräche und regem Gedankenaustausch endete die Veranstaltung pünktlich zur Nachtruhe um 22:00 Uhr.

SPD Foto: Reiner Lotze

Vorherige Meldung: Der Rundgang durch Nienstedt bildet den Abschluss der SPD-Abendrundgänge

Nächste Meldung: Besuch beim THW in Osterode

Alle Meldungen