Zum Inhalt springen

1. August 2016: Abendrundgang La-Pe-Ka

Der Abendrundgang der Kreistags-, Stadtrats- und Ortsratskandidaten in
Lasfelde- Petershütte-Katzenstein wurde nicht Zufuß begangen sondern mit dem Fahrrad.

Im Mittelpunkt der Route standen Hochwasserschutz, Bauarbeiten und Straßenbau.

Nach der Begrüßung begann Ortsbürger Hans-Jürgen Kohlstedt mit der Route für diesen Abend. Beginn war um 18 Uhr an der Grundschule Lasfelde. Dort wurden die Umbaumaßnahmen besprochen. Dann ging es hinter die Schule, wo gezeigt wurde, an welcher Stelle man gern einen Küchenanbau an die Merzweckhalle haben möchte. Von dort aus konnte gesehen werden, dass die Uferbegrünung des Wellbachs störend bei Hochwasser ist. Der Wellbach ist ein Gewässer dritter Ordnung. Das bedeutet, das jeder Anlieger für die Grünpflege der bei ihm angrenzenden Uferböschung selbst verantwortlich ist.

Auf dem Friedhof wurde die Grünfläche gezeigt, auf welcher das gemeinsame Ehrenmal für Lasfelde und Katzenstein entstehen soll. An der Kreuzung "An der Bahn" und "Feldstraße" wurde besprochen, wo ein barrierefreier Weg zwischen der "Ringstraße" und "An der Bahn" entstehen könnte. In Höhe der Feuerwehrtechnischen Zentrale wurde über die Straßenschäden in La-Pe- Ka gesprochen. In Höhe der Autogalerie konnten die Teilnehmer sehen, wie schön eine Grünpflegepatenschaft aussehen kann. Im Gewerbegebiet Westharz wurde geschaut wo das THW neu bauen möchte.

Es wurde die Toilettensituation in den Gewerbegebieten angesprochen und es wurde am neuen Postverteilerzentrum vorbeigefahren. Wetterbedingt wurde über den Hochwasserschutz an der Bremke auf dem Freizeitgelände neben Hilliges gesprochen. Trotz Regen diskutierten die Teilnehmer gestärkt mit kühlen Getränken und Hotdogs in der Hütte des Freizeitgeländes.

Vorherige Meldung: Abendlicher Rundgang durch Osterode

Nächste Meldung: Abendrundgang der SPD durch Förste

Alle Meldungen