Zum Inhalt springen

23. August 2017: Training für den guten Zweck - und nur dreimal verlaufen

Nur noch knapp drei Wochen, bis der große Spendenlauf startet. Am frühen Sonntagmorgen trafen wir uns daher an der Osteroder Bleichestelle, um für das erste Drittel des Harzer Hexentrails zu trainieren.

Zunächst ging es schnellen Schrittes zum ehemaligen Krankenhaus. Anschließend über den "Nassen Weg" und am Osteroder Jagdhaus vorbei zur Vorsperre der Sösetalsperre. Der Weg nach Kamschlacken am Eleonorenblick entlang, führte uns über Felder und kleine Trampelpfade - mit teilweise ziemlich heftigen Anstiegen.

Der letzte Teil der Etappe ging dann hinauf zum Dammhaus. Positiv dabei war, dass wir noch genug Luft hatten, um angeregt die kommenden Wahlkämpfe zu diskutieren. Nicht so gut war, dass wir deshalb mehrmals den falschen Weg gewählt haben und teilweise quer durch den Wald mussten. Am Ende sind wir aber heil angekommen und eine leckere Stärkung hat auf uns gewartet.

Am kommenden Wochenende folgt eine letzte Trainingseinheit - anschließend heißt es: Knochen schonen.

Vorherige Meldung: Sommerfest des SPD Ortsvereins Osterode am 27. August 2017

Nächste Meldung: SPD Osterode feiert großes Sommerfest

Alle Meldungen