Wir setzen uns für die Belebung der Ortsteile und der dörflichen Infrastruktur ein

Wir setzen uns für die Bedürfnisse aller Ortschaften und den Erhalt ihrer dörflichen Infrastruktur ein. Wir kämpfen für den Hochwasserschutz in LaPeKa, Dorste und Schwiegershausen sowie gegen eine Vollsperrung der für Riefensbeek-Kamschlacken wichtigen B498.

Wir fordern den Aufbau einer Immobilienentwicklungsgesellschaft, die mit einem Treuhandvermögen einzelne Problem-Immobilien in Osterode und den Ortsteilen erwirbt und so weit entwickelt, dass sie wieder genutzt und weiterverkauft werden können.