Wolfgang Leopold ist neuer Vorsitzender in Dorste

 
Foto: Jörg Hüddersen

Der alte und der neue Vorsitzende: Uwe Melching (Links) mit Wolfgang Leopold

 

Wahlen und die aktuellen Themen im Stadtrat und der Ortschaft Dorste standen im Mittelpunkt der Jahreshauptverammlung der SPD-Abteilung Dorste. Dabei löst Wolfgang Leopold Uwe Melching als Vorsitzender ab. Seine Stellvertreter sind Heiko Wille und Helga Klages.

 

Die Versammlung begann mit einem gemeinsamen Essen, dem ein Überblick über die aktuellen Themen der SPD-Stadtratsfraktion, vorgetragen vom Fraktionsvorsitzenden Jörg Hüddersen, folgte. Neben den Osteroder Themen wie der Sanierung des Aloha und den diversen Sanierungsmaßnahmen in der Innenstadt fand insbesondere der neue Ansatz, beim Hochwasserschutz auf Renaturierung zu setzen und das kaum erreichbare Ziel HQ100 fallen zu lassen, auf das Interesse der Mitglieder.

In seinem Tätigkeitsbericht ging Uwe Melching auf das vergangene Jahr ein, das vor allem durch den Kommunalwahlkampf geprägt war. Hierbei fand u.a. ein Abendspaziergang aller SPD-Kandidatinnen und -Kandidaten in Dorste statt, bei dem die anstehenden Themen vor Ort begutachtet werden konnten.

Auch für Ortsbürgermeisterin Helga Klages war der Hochwasserschutz das wichtigste Thema. Sie zeigte sich über die nun erreichten Fortschritte sehr erfreut.

Bei den darauffolgenden Wahlen setzte zunächste der Vorsitzende Uwe Melching seine Ankündigung, nicht mehr zur Verfügung zu stehen, in die Tat um. Mit Wolfgang Leopold fand sich ein Nachfolger, der mit Unterbrechung schon viele Jahrzehnte in der Dorster Politik tätig ist. Er wurde einstimming gewählt.

Auch die Stellvertreter des Vorsitzenden wurden neu gewählt. Hier stellten sich Heiko Wille und Helga Klages zur Wahl und wurden einstimmig gewählt. Als Kassenprüfer fungieren nun Waltraut Schreiber und Tim Jonas Eickmann, neue Beisitzer sind Jens Stahmer und Irene Lutze.

Foto: Jörg Hüddersen

Der neue und der alte Vorstand mit Ortsbürgermeisterin Helga Klages (3.v.l) und Stadtratsfraktionsvorsitzendem Jörg Hüddersen (4.v.l.).

 
    Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.